Anästhesietechnische Assistenz

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Die Absolventen tragen nach Abschluss den Titel Anästhesietechnische Assistentin bzw. Anästhesietechnischer Assistent (ATA). 

  • Die theoretische Ausbildung findet im Blocksystem statt und beinhaltet folgende Lernbereiche mit mindestens 1.600 Unterrichtsstunden:
    • Lernbereich I: Kernaufgaben der ATA (242 Stunden)
    • Lernbereich II: Spezielle Aufgaben der ATA (893 Stunden)
    • Lernbereich III: Ausbildungs- und Berufssituationen von ATA (144 Stunden)
    • Lernbereich IV: Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen (161 Stunden)
    • Verfügungsstunden: 160 Stunden 
  • Im Rahmen der Rotation absolvieren die Auszubildenden folgende praktische Einsätze mit mindestens 3.000 Stunden:
    • Allgemeinchirurgie (Abdominalchirurgie)
    • Ambulantes Operieren
    • Aufwachraum
    • Gynäkologie/Kreißsaal
    • Traumatologie oder Orthopädie
    • Anästhesie in Diagnostikbereichen
    • Anästhesie bei Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie
    • Notaufnahmezentrum
    • Chirurgische Pflegestation
    • Intensivpflegestation

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Universitätsklinikums Tübingen:
www.medizin.uni-tuebingen.de

Kontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Pflegedirektion

Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-5743
Telefax 0711/8101-3775