Robert-Bosch-Krankenhaus

Wissenschaftlicher Projektleiter* für onkologische Zelltherapien

Für unser Robert Bosch Centrum für Tumorerkrankungen (RBCT) suchen wir baldmöglichst einen

Wissenschaftlichen Projektleiter* für onkologische Zelltherapien

 

Die medizinische Fachabteilung für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin unter der Leitung von Prof. Dr. W. Aulitzky baut eine dezentrale Produktionseinheit für Zell- und Gentherapeutika in der personalisierten Tumormedizin auf. In einem Projekt mit zweijähriger Laufzeit soll mit Partnern aus Medizin und Industrie ein Meilenstein für diese innovative Behandlungsform gesetzt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung eines öffentlich geförderten Projektes in Konsortialführerschaft
  • Volle Verantwortung für Koordination der Partner und Projektdurchführung in enger Abstimmung mit der medizinischen Fachabteilung
  • Planung und Durchführung des Forschungsprojekts in Abstimmung mit Behörden und Zusammenarbeit mit den Partnern des Forschungskonsortiums
  • Verantwortung für Budget, Qualität und Zeitplan im Projekt
  • Die Laufzeit des Förderprojekts ist bis September 2022 begrenzt, die Kooperation mit den Partnern ist längerfristig angesetzt

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes, Hochschulstudium der Pharmazie, der Chemie, der pharmazeutischen Chemie und Technologie, der Biologie, der Human- oder der Veterinärmedizin
  • Tätigkeit auf einem medizinisch relevanten Gebiet, insbesondere der Gentechnik, der Mikrobiologie, der Zellbiologie, der Virologie oder der Molekularbiologie
  • Idealerweise Erfahrung als Projektleiter vornehmlich in der Industrie
  • Medizinisches Grundverständnis vornehmlich in der Onkologie
  • Erfahrung mit öffentlich geförderten Projekten
  • Ausgezeichnete Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten und sicheres Auftreten
  • Sehr gute MS Office- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • Ein interessantes Aufgabengebiet in einem angenehmen Arbeitsumfeld
  • Eine angemessene Vergütung mit zusätzlicher Altersversorgung sowie ein bezuschusstes Jobticket und Jobrad-Angebot
  • Interessante Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Attraktive Mitarbeiterrabatte bei einer Vielzahl von Unternehmen
  • Flexible Arbeitszeiten (Gleitzeitmodell)
  • Möglichkeiten einer günstigen Mitarbeiterwohnung und Kinderbetreuung in einer nahegelegenen Kindertagesstätte

Die Einstellung erfolgt in der Robert Bosch Gesellschaft für medizinische Forschung. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine Verlängerung ist vorgesehen.

Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Dr. Walter Aulitzky oder Dr. Ulrich Ladstätter, unter Telefon 0711/8101- 3504 oder 0711/8101-205 gerne zur Verfügung.

Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per Mail an sekretariat.aulitzky -|- @ -|- rbk.de oder per Post an die

Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH
Abteilung für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart


*Wir stellen Menschen ein – unabhängig vom Geschlecht

www.rbk.de 

Das Robert-Bosch-Krankenhaus ist ein von der Robert Bosch Stiftung getragenes Krankenhaus der Zentralversorgung mit Funktionen der Maximalversorgung an drei Stand-orten. 

Mit 1.041 Betten nehmen das RBK, seine Standorte Klinik Charlottenhaus und Klinik Schillerhöhe sowie die Klinik für Geriatrische Rehabilitation im Jahr über 44.000 Patienten stationär auf. Zum Krankenhausbetrieb mit rund 2.700 Mitarbeitern gehören 17 Fachabteilungen in verschiedenen medizinischen Zentren, ein Bildungszentrum und Forschungsinstitute. Für Mitarbeiter bieten sich in dieser Struktur vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.

Was wir bieten

Ein modernes Arbeitsumfeld, partnerschaftliches Zusammenarbeiten, hohe Qualitätsansprüche... Erfahren Sie mehr darüber, was Sie im Robert-Bosch-Krankenhaus erwartet.

Mehr...