03. August 2012 | Robert-Bosch-Krankenhaus

Chefarztwechsel am RBK: Prof. Dr. Georg Sauer übernimmt die Leitung der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

Ab August 2012 folgt Prof. Sauer in dieser Position auf Prof. Dr. Wolfgang Simon, der in den vergangenen 20 Jahren die Abteilung des Robert-Bosch-Krankenhauses (RBK) zu einem Zentrum der Maximalversorgung weiter entwickelt hat. Mit einem Brustzentrum und einem Gynäkologischen Krebszentrum ist sie Teil des Onkologischen Zentrums, das von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert ist. 

Prof. Dr. Georg Sauer studierte und promovierte an der Universität Heidelberg und begann seine medizinische Laufbahn an der chirurgischen Universitätsklinik rechts der Isar in München, später an der Universitäts-Frauenklinik Ulm. 2001 startete er dort als Assistenzarzt, 2006 wurde er Oberarzt, ein Jahr später wurde er zum geschäftsführenden Oberarzt ernannt, bevor er 2008 die Position des stellvertretenden ärztlichen Direktors der Klinik übernahm. Im gleichen Jahr wurde er in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe berufen. „Mit Prof. Sauer haben wir einen herausragenden Mediziner und Spezialisten seines Faches für uns gewinnen können, dessen Expertise unser Haus weiter voran bringen wird,“ sagt Ullrich Hipp, Geschäftsführer der Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH. An seinem Fach begeistert Prof. Sauer vor allem die Vielseitigkeit: „Die Gynäkologie ist eines der letzten Fächer, welches noch sehr breit angelegt ist und viele Aspekte umfasst. Man kann Beziehungen zu Patienten aufbauen, begleitet sie unter Umständen ein ganzes Leben lang“, erklärt Prof. Sauer. „Im Bereich der Gynäkologie und Geburtshilfe muss man ein breites Spektrum anbieten, um eine optimale Versorgung gewährleisten zu können – das umfasst neben geburtshilflichen auch chirurgische und onkologische Aspekte. Prof. Simon hat hier am RBK eine großartige Abteilung und überaus kompetente Ärzte, wodurch den Patienten eine ganzheitliche Behandlung auf Spitzenniveau geboten wird,“ so Prof. Sauer. 

Spezialisiert hat sich der in Erlangen Aufgewachsene auf die Bereiche Gynäkologie, Brusterkrankungen und Geburtshilfe. Besonders in der hohen Kompetenz in den Bereichen der minimal-invasiven Operationsverfahren sieht er einen Schwerpunkt, in dem das RBK führend ist. Auch in das Brustzentrum sowie in das Gynäkologische Krebszentrum des RBK möchte Prof. Sauer sein Know-how einbringen. Potenziale für die Zukunft sieht er in einer Weiterentwicklung des Bereichs Urogynäkologie sowie in der Myom- und Endometriosebehandlung. Auch eine familienorientierte Sprechstunde für Betroffene und Angehörige von Brustkrebspatientinnen möchte der neue Chefarzt am RBK aufbauen und dadurch sowohl die Prävention als auch die Behandlung von Mammakarzinom-Erkrankungen verbessern. Im Bereich der Geburtshilfe ist der Ausbau der perinatalen und perinatologischen Versorgung geplant. Hierbei wird das Angebot von der weiterführenden perinatalen Diagnostik über intrauterine Therapie bis hin zur sicheren familienorientierten Geburtshilfe reichen.

Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des RBK

Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am RBK umfasst 55 Betten und führt jährlich 4.500 Operationen durch, davon sind 800 ambulante Eingriffe. Ein Schwerpunkt der Abteilung liegt im Bereich der minimal-invasiven Chirurgie, wobei auch die großen Karzinomoperationen minimal-invasiv durchgeführt werden.
Die Abteilung ist als Gynäkologisches Krebszentrum zertifiziert und betreut zirka 150 Primärfälle (Patientinnen mit Erstdiagnosen) pro Jahr. Weiterhin besteht ein zertifiziertes Brustzentrum, welches mit 300 bis 350 Primärfällen pro Jahr das größte im Stuttgarter Raum ist und jährlich über 1.300 Brustoperationen durchführt. Zur Abteilung gehört ein Mutter-Kind-Zentrum als Perinataler Schwerpunkt mit mehr als 1.500 Entbindungen pro Jahr. Die Abteilung verfügt über sechs Intermediate-Care-Betten für Frühchen ab der 32. Schwangerschaftswoche und einem Gewicht ab 1.500 Gramm. Für die Betreuung der Frühgeborenen oder kranken Neugeborenen ist rund um die Uhr ein Neonatologe am RBK präsent. Dies wird über eine Kooperation mit dem Klinikum Ludwigsburg ermöglicht.

 

Bildmaterial auf Anfrage

Prof. Dr. Georg Sauer ist seit 1. August 2012 neuer Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des Robert-Bosch-Krankenhauses.

Quelle: Robert-Bosch-Krankenhaus
Verwendung ausschließlich im Rahmen der Berichterstattung über das in dieser Pressemitteilung berichtete Thema

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3047
Telefax 0711/8101-3779
unternehmenskommunikation -|- @ -|- rbk.de