17. März 2014 | Klinik Schillerhöhe

Fürs Aufhören ist es nie zu spät – ein professioneller Raucherentwöhnungskurs kann helfen

Am Dienstag, 1. April 2014 findet in der Klinik Schillerhöhe ab 19 Uhr eine kostenlose Einführungsveranstaltung statt, bei der sich Interessierte über die Vorteile und Inhalte eines professionellen Raucherentwöhnungskurses informieren können.

„Das Rauchen aufzugeben ist die einfachste Sache der Welt, ich habe es schon an die tausend Mal gemacht!“ sagte der amerikanische Schriftsteller Mark Twain. Viele Raucher erkennen sich selbst in diesem Ausspruch wieder. Denn obwohl bekannt ist, dass der Genuss des „blauen Dunsts“ hochgradig gesundheitsschädigend ist, schaffen es nur die wenigsten Raucher, das Laster dauerhaft aufzugeben. Ein professioneller Raucherentwöhnungskurs, der sowohl auf körperliche als auch auf psychische Symptome der plötzlichen Tabakabstinenz eingeht, kann ein erster Schritt aus dem Teufelskreis von Entzug und Rückfall sein.

Am Dienstag, 22. April 2014, startet an der Klinik Schillerhöhe, Zentrum für Pneumologie, Thoraxchirurgie und Beatmungsmedizin des Robert-Bosch-Krankenhauses ein Kurs zur Raucherentwöhnung. Dieser wird von Diplom-Psychologe Holger Kies geleitet, der bereits seit Jahren Raucher auf ihrem Weg zum Nichtraucher-Dasein unterstützt. Vor der ersten Sitzung sind alle Interessenten herzlich eingeladen, sich in einem kostenlosen Einführungsvortrag über das Kursprogramm zu informieren.

Kostenloser Einführungsvortrag
Der Einführungsvortrag findet am Dienstag, 1. April 2014, um 19 Uhr im Auditorium der Klinik Schillerhöhe, Solitudestraße 18, 70839 Gerlingen statt. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 07156/203-7162 gebeten. Die Teilnahme an dem Einführungskurs ist kostenlos.

Der Raucherentwöhnungskurs an der Klinik Schillerhöhe unterstützt beim dauerhaften Verzicht auf die Zigarette. In fünf Sitzungen erarbeiten die Teilnehmer gemeinsam Strategien, um sich ihr persönliches Rauchverhalten bewusst zu machen und mit Versuchssituationen umzugehen. Darüber hinaus entwickeln sie Alternativen zum Rauchen. Bei Bedarf erhalten die Teilnehmer Unterstützung durch Nikotinsubstitution, wie Nikotinpflaster oder Nikotinkaugummi.

Der Kurs findet jeweils dienstags von 19 bis 20.30 Uhr im Konferenzraum der Klinik Schillerhöhe in Gerlingen statt. Die Kosten betragen 130 Euro für fünf Sitzungen. Für die Teilnahme am Kurs wird unter Telefon 07156/203-7162 oder per E-Mail an info -|- @ -|- klinik-schillerhoehe.de um Anmeldung gebeten.

Das Programm im Überblick

Kostenloser Einführungsvortrag
1. April 2014, 19 Uhr

1. Sitzung: 22. April 2014
19 – 20.30 Uhr
Warum will ich aufhören?
Was spricht für das Aufhören?

2. Sitzung: 29. April 2014
19 – 20.30 Uhr
Ich treffe eine Entscheidung.
Ich entwickle meine Alternativen zum Rauchen.

3. Sitzung: 6. Mai 2014
19 – 20.30 Uhr
Die ersten Erfahrungen ohne.
Ich lerne, was mir hilft, weiter durchzuhalten.

4. Sitzung: 13. Mai 2014
19 – 20.30 Uhr
Ich betone meinen Erfolg.
Ich entdecke die positiven Auswirkungen des Nicht-Rauchens.

5. Sitzung: 20. Mai 2014
19 – 20.30 Uhr
Ich stärke mich für eine längerfristige Tabakabstinenz, mache eine Bestandaufnahme und sichere meine dauerhafte Tabakabstinenz.

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3047
Telefax 0711/8101-3779
unternehmenskommunikation -|- @ -|- rbk.de