06. Juli 2021 | Robert-Bosch-Krankenhaus

Impfzentrum des RBK bis 30. September in Betrieb

Das Impfzentrum des Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhauses (RBK) arbeitet weiter bis zum 30. September 2021. Die Verlängerung für die Kreisimpfzentren (KIZ) über den 15. August hinaus hat die Landesregierung Anfang Juli beschlossen.

Stuttgart – Rund 55 Prozent der Menschen in Baden-Württemberg haben inzwischen mindestens eine Impfung gegen Corona erhalten. Um das Impftempo weiterhin hoch zu halten, hat die Landesregierung Baden-Württemberg vergangene Woche beschlossen, die Kreisimpfzentren (KIZ) bis zum 30. September geöffnet zu halten und nicht wie ursprünglich geplant zum 15. August zu schließen. „Das Impfzentrum am RBK kommt selbstverständlich seiner Verantwortung nach“, so Prof. Dr. Mark Dominik Alscher, Medizinischer Geschäftsführer des Robert-Bosch-Krankenhauses in Stuttgart, „uns ist daran gelegen, dass alle impfwilligen Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit bekommen, zeitnah einen Impftermin zu erhalten.“ Das erweiterte Impfangebot an den Kreisimpfzentren sei auch angesichts der sich rasch ausbreitenden Delta-Variante des Virus wichtig und sinnvoll. Die Zentralen Impfzentren, zu denen bisher auch das RBK gehört, stellen zum 15. August ihren Betrieb ein. Das RBK-Impfzentrum wird dann als KIZ weitergeführt.

Bis heute wurden am RBK 171.917 Erstimpfungen und 137.839 Zweitimpfungen vorgenommen (Stand 5. Juli). Bis Ende September können täglich bis zu 2.500 Impfungen vor Ort sowie rund 500 Impfungen über die mobilen Impfteams angeboten werden. Durch die Verlängerung der Kreisimpfzentren ist es beispielsweise auch möglich, in der Urlaubszeit nicht in Anspruch genommene Impftermine nachzuholen. Prof. Alscher: „So haben alle Bürgerinnen und Bürger in der Region Stuttgart die Möglichkeit, bis zum Herbst einen vollständigen Impfschutz zu erlangen.“


Robert-Bosch-Krankenhaus
Die Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH (RBK) in Stuttgart ist ein von der Robert Bosch Stiftung getragenes Krankenhaus der Zentralversorgung mit Funktionen der Maximalversorgung an drei Standorten. Seit 1978 zählt das Robert-Bosch-Krankenhaus zu den Akademischen Lehrkrankenhäusern der Universität Tübingen. Mit 1.041 Betten nehmen das RBK, seine Standorte Klinik Charlottenhaus und Klinik Schillerhöhe sowie die Klinik für Geriatrische Rehabilitation im Jahr bis zu 42.000 Patienten stationär auf. Rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass sich die Patienten individuell betreut fühlen. Forschungsinstitute zur Klinischen Pharmakologie und zur Medizingeschichte sind dem Krankenhaus angegliedert.
Mehr Informationen unter www.rbk.de

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-5047
Telefon 0711/8101-3054
unternehmenskommunikation -|- @ -|- rbk.de