03. September 2021 | Robert-Bosch-Krankenhaus

Mobile Impfteams des RBK beim Länderspiel Deutschland – Armenien

Der DFB macht mit seiner Impfkampagne #ichhabschongelb beim WM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Armenien an diesem Sonntag auf die Bedeutung der Impfungen gegen Corona aufmerksam. Vor Ort bei der Mercedes-Benz-Arena sind drei Mobile Impfteams des Robert-Bosch-Krankenhauses mit zwei Impfbussen.

Stuttgart – Die Mobilen Impfteams des Robert-Bosch-Krankenhauses (RBK) haben im September einen prall gefüllten Terminkalender. An diesem Sonntag, 5. September, sind sie Teil der Impfkampagne #ichhabschongelb des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) beim WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft, die in der Mercedes-Benz-Arena gegen Armenien antritt.  

Von 15.00 bis 21.00 Uhr werden zwei Impfbusse auf dem Parkplatz P9 beim Stadion Halt machen – einer der beiden Busse ist ein gemeinschaftliches Projekt der Stadt Stuttgart, des Robert-Bosch-Krankenhauses und der SSB. Termine für die offene Impfaktion am Sonntag können über die krankenhauseigene Online-Buchungsplattform terminapp.rbk.de/de-formal/book/dfb-impfaktion vereinbart werden. Angeboten werden von den RBK-Impfteams die Impfstoffe von BioNTech und Johnson & Johnson. Möglich sind Impfungen auch ohne Termin.

Prof. Mark Dominik Alscher, Medizinischer Geschäftsführer des Robert-Bosch-Krankenhauses, begrüßt die Initiative des DFB: „Gerade jetzt, mit Beginn der vierten Welle, müssen wir versuchen auch die noch fehlenden Menschen bei den Impfungen zu erreichen. Dies ist gelebte Prävention und wird helfen, Leid zu verhindern.“

Dr. Alexandra Sußmann, Bürgermeisterin für Soziales und Integration, sagt: „Ich hab‘ auch schon gelb, weil es mir wichtig ist, dass unser Leben bald wieder so wird, wie wir es kennen. Die Sehnsucht von uns allen nach einem normalem Sport- und Kulturbetrieb ist groß. Mehr denn je spüren wir, wie sehr dies zu einem lebenswerten Leben beiträgt. Impfen ist der sicherste und schnellste Weg aus der Pandemie. In den vergangenen Wochen hat sich gezeigt, dass unsere Strategie in Stuttgart aufgeht, mit den Impfangeboten direkt zu den Bürgerinnen und Bürgern zu kommen. Gerne sind wir als Stadt Stuttgart auch Teil des Teams bei der Impfaktion des DFB.“

Für die Mobilen Impfteams des RBK gehen die Einsätze an stark frequentierten Orten sowie bei publikumsstarken Events praktisch nahtlos weiter: Die Komödie im Marquardt, die Stadtbibliothek, das Stadion der Stuttgarter Kickers, das jazzopen-Festival, das Kunstmuseum oder die Württembergischen Staatstheater gehören zu den nächsten „Haltestellen“. Eine Terminübersicht gibt es unter offene Impfaktionen.

Robert-Bosch-Krankenhaus
Die Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH (RBK) in Stuttgart ist ein von der Robert Bosch Stiftung getragenes Krankenhaus der Zentralversorgung mit Funktionen der Maximalversorgung an drei Standorten. Seit 1978 zählt das Robert-Bosch-Krankenhaus zu den Akademischen Lehrkrankenhäusern der Universität Tübingen. Mit 1.041 Betten nehmen das RBK, seine Standorte Klinik Charlottenhaus und Klinik Schillerhöhe sowie die Klinik für Geriatrische Rehabilitation im Jahr bis zu 42.000 Patienten stationär auf. Rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass sich die Patienten individuell betreut fühlen. Forschungsinstitute zur Klinischen Pharmakologie und zur Medizingeschichte sind dem Krankenhaus angegliedert.
Mehr Informationen unter www.rbk.de

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-5047
Telefon 0711/8101-3054
unternehmenskommunikation -|- @ -|- rbk.de