01. Februar 2011 | Robert-Bosch-Krankenhaus

Patienten-Informationstag: Benigne und maligne Schilddrüsenerkrankungen – Auswirkungen und Behandlung

Am kommenden Samstag, 5. Februar 2011, findet im Robert-Bosch-Krankenhaus (Pavillon 3) von 10 bis 13 Uhr ein Informationstag zum Thema Schilddrüsenerkrankungen statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, an Vorträgen und Diskussionen teilzunehmen und die Experten in den verschiedenen Abteilungen des Hauses kennen zu lernen.

Schilddrüsenerkrankungen sind weit verbreitet: Jeder Dritte in Deutschland hat gutartige (benigne), knotige Veränderungen der Schilddrüse. Im weiteren Verlauf der Erkrankung kommt es häufig zu einer Über- oder Unterfunktion der Hormondrüse. Beides beeinflusst den Stoffwechsel und wirkt sich unmittelbar auf das körperliche und psychische Befinden der Betroffenen aus. Auch bösartige (maligne) Schilddrüsentumore können sich entwickeln, wenn auch selten.

Der Informationstag bietet die Möglichkeit, mehr über Erkrankungen der Schilddrüse zu erfahren. Um 10 Uhr begrüßen wir Sie im Robert-Bosch-Krankenhaus. Anschließend informieren Ärzte verschiedener Fachrichtungen über Schilddrüsenfunktionsstörungen und deren Behandlungsmöglichkeiten. Im Anschluss an die Vorträge können im Gespräch mit den Experten offene Fragen geklärt werden.


Das Programm im Überblick:

10.15 Uhr
Schilddrüsenfunktionsstörungen: Müssen diese behandelt werden? Auswirkungen auf andere Organe
Dr. med. Heinz-Peter Kreichgauer
Oberarzt der Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie

10.45 Uhr
Chirurgische Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen: Wann und wie?
Priv.-Doz. Dr. med. Wolfram Lamadé
Leitender Oberarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Schwerpunkt Tumor- und minimal-invasive Chirurgie

11.15 Uhr
Nicht-operative Therapie der Schilddrüse mit Radiojod: Möglichkeiten und Grenzen
Dr. med. Juan Fernández Sánchez
Oberarzt der Abteilung für Radiologie und Nuklearmedizin

Anschließend
Diskussion

Die Teilnahme ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen wird um telefonische Anmeldung unter Telefon 0711/8101-3571 gebeten.

Quelle: Robert-Bosch-Krankenhaus
Verwendung ausschließlich im Rahmen der Berichterstattung über das in dieser Pressemitteilung berichtete Thema

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3047
Telefon 0711/8101-3054
unternehmenskommunikation@rbk.de