25. März 2011 | Robert-Bosch-Krankenhaus

Von St. Gallen nach Stuttgart - Priv.-Doz. Dr. Michael Torzewski ist neuer Chefarzt der Abteilung für Labormedizin am Robert-Bosch-Krankenhaus

Am 1. April 2011 übergibt Prof. Dr. Dr. Hermann Wisser sein Amt als Chefarzt der Abteilung für Labormedizin am Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) an seinen Nachfolger. Priv.-Doz. Dr. Michael Torzewski folgt dem Ruf des RBK vom Kantonsspital St. Gallen.

Als Institutsvorsteher leitete Dr. Torzewski zwei Einrichtungen an dem schweizerischen Kantonsspital: Seit 2009 zeichnete er verantwortlich für das Institut für Klinische Chemie und Hämatologie sowie für das Institut für Klinische Mikrobiologie und Immunologie des Kantons. Nun wechselt er von St. Gallen nach Stuttgart ans RBK, wo er die Position des Chefarztes der Abteilung für Labormedizin von Prof. Wisser übernimmt. Prof. Wisser hatte das Amt im Oktober 2010 kommissarisch übernommen, nachdem sein Vorgänger, Prof. Cornelius Knabbe, als Lehrstuhlinhaber an eine Universität berufen wurde.

„Ich freue mich auf diese anspruchsvolle Aufgabe an einem renommierten Krankenhaus wie dem RBK“, erklärt Torzewski und fügt hinzu: „Die ganze diagnostische Bandbreite, die hier geboten ist − inklusive der Klinischen Chemie, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin − ermöglichen das Arbeiten auf höchstem Niveau.“ Der 44-jährige war unter anderem am Institut für Pathologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf tätig, bevor er sich am Universitätsklinikum Regensburg auf die Klinische Chemie und Labormedizin spezialisierte. Nach einem Forschungsaufenthalt am Specialized Center of Research on Atherosclerosis in San Diego, USA, wechselte er an das Klinikum der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, wo er bereits das Studium der Humanmedizin absolviert hatte. Dort folgten die Habilitation sowie 2004 Übernahme  eines Postens als Oberarzt für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin, bevor er 2009 als Institutsvorsteher nach St. Gallen ging.

„Dass wir einen Spezialisten wie Dr. Torzewski für unser Haus gewinnen konnten, freut uns natürlich sehr“, macht Ullrich Hipp, Geschäftsführer des RBK deutlich. Mit seiner neuen Abteilung hat der Facharzt für Laboratoriumsmedizin, der auch die Anerkennung als Neuropathologe sowie als Klinischer Chemiker besitzt, bereits große Pläne. „Insbesondere müssen wir die Nachwuchsförderung vorantreiben und noch attraktivere Bedingungen für junge Fachkräfte schaffen“, erklärt er. Weitere Schwerpunkte für die Zukunft sieht er in innovativen diagnostischen Methoden wie z. B. beim Nachweis von Infektionserregern sowie in der engen wissenschaftlichen Kooperation mit dem Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie und Beteiligung an klinischen Studien.

Priv.-Doz. Dr. Michael Torzewski ist ab 1. April 2011 neuer Chefarzt der Abteilung für Labormedizin am RBK.

Quelle: Robert-Bosch-Krankenhaus
Verwendung ausschließlich im Rahmen der Berichterstattung über das in dieser Pressemitteilung berichtete Thema

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3047
Telefon 0711/8101-3054
unternehmenskommunikation@rbk.de