17. September 2010 | Robert-Bosch-Krankenhaus

Wenn das Knie schmerzt

Informationsabend zum Ersatz des Kniegelenks am Robert-Bosch-Krankenhaus

Die neue Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) lädt Patienten und Interessierte zu einem Informationsabend zum Ersatz des Kniegelenks bei Arthroseleiden ein. Die Veranstaltung findet am kommenden Mittwoch, 22. September 2010, um 18.30 Uhr im Pavillon 3 des RBK statt. Um Anmeldung unter Telefon 0711/8101-6012 oder -3378 wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Chefarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie, Prof. Dr. Bernd Kinner, und Oberarzt Dr. Patrick van Bergen klären Fragen rund um den Kniegelenkersatz: Was sind die Ursachen einer Arthrose? Wann ist eine Prothese erforderlich? Welche verschiedenen Prothesenarten gibt es? Vorgestellt werden außerdem die Chancen und Risiken des Gelenkersatzes sowie Verfahren der Nachbehandlung.

Die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie besteht seit Januar dieses Jahres. Ein Schwerpunkt der Abteilung ist der künstliche Gelenkersatz, der durch ein spezialisiertes chirurgisches Team durchgeführt wird. Hier gehören neben dem Kniegelenkersatz auch die Hüft-, Sprunggelenk-, Schulter- und Ellbogenendoprothetik zum Leistungsspektrum.

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3047
Telefax 0711/8101-3779
unternehmenskommunikation -|- @ -|- rbk.de