Forschung Geriatrie und Geriatrische Rehabilitation

PROFinD2 (BMBF)

PROFinD2 (Prevention and Rehabilitation of Osteoporotic Fractures in Disadvantaged Populations 2) wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert (2015 – 2019).

Osteoporose und osteoporotische Frakturen (OF) gehören in Deutschland zu den hauptsächlichen Ursachen für Behinderung und Verlust von Selbständigkeit. Im Forschungsnetz zu muskuloskelettalen Erkrankungen stellt sich das Verbundprojekt PROFinD2 diesem gesundheitspolitischen Problem.
Ziel von PROFinD2 ist es, in drei Arbeitspaketen mit insgesamt fünf Teilprojekten neue Ansätze in der Prävention, Akuttherapie und Rehabilitation osteoporotischer Frakturen (OF) zu implementieren und zu evaluieren. Populationen mit Nachteilen in der Versorgung, wie Frakturpatienten aus ländlichen Regionen oder mit kognitiven Einschränkungen, werden besonders berücksichtigt.

Teilprojekt 1 (TP1): The osteoporotic fracture prevention programme in rural areas (OFRA): cluster-randomised large simple Trial/ Trittsicher durchs Leben.
Ziel ist die Evaluation eines von einem Kostenträger initiierten Programms zur Reduktion von OF. Dabei sollen Versicherte darin unterstützt werden evidenzbasierte Leitlinien bezüglich Knochengesundheit und körperlicher Aktivität/ Sturzprävention im Rahmen einer großen randomisierten Studie umzusetzen. Die Studie wird gesundheitsökonomisch evaluiert.

Teilprojekt 2 (TP2): Effectiveness and costs analysis of orthogeriatric centres.
Es wird der Einfluss einer in Deutschland innovativen Versorgungsform (Alterstraumatologische Zentren) bei Patienten mit Hüftfraktur auf häufige Konsequenzen wie Rehospitalisierung, Pflegebedürftigkeit oder Kosten untersucht werden. Ob bezüglich möglicher Folgen von OF wie Mortalität oder Institutionalisierung räumliche Unterschiede innerhalb Deutschlands bestehen, wird zudem analysiert.

Teilprojekt 3 (TP3): A multifactorial intervention for osteoporotic fracture patients with cognitive impairment and their caregivers: a bicenter randomized controlled Trial – OFCare/ Schritt für Schritt.
Eine randomisierte kontrollierte Studie wird den Effekt eines neuen poststationären Rehabilitationsprogramms bei Patienten mit OF und kognitiven Einschränkungen untersuchen. Außerdem sollen mit Routinedaten die zwei in Deutschland gängigen Rehabilitationssysteme bei Patienten nach Hüftfraktur miteinander verglichen werden.

Verbundkoordination und Projektleitung TP1

Prof. Dr. med. Kilian Rapp    Info

Projektleitung TP2

Prof. Dr. med. Clemens Becker    Info

Projektgruppe TP1 & TP2

Karin Kampe, Dipl.-Sportwiss. (Doktorandin)
Michaela Kohler, M.A.
Patrick Roigk, M.A. (Doktorand)

Projektleitung TP3

Dr. rer. nat. Klaus Pfeiffer    Info

Projektgruppe TP3

Anja Dautel, M.Appl.Sc.
Michaela Groß, M.Sc.
Julia Gugenhan, B.Sc.

Partner

Prof. Dr. Hans-Helmut König, MPH (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)
Prof. Dr. Dietrich Rothenbacher (Universität Ulm)
Prof. Dr. Klaus Hauer (Agaplesion Bethanien Krankenhaus Heidelberg gGmbH)
Prof. Dr. Martina Schäufele, Dipl.-Psych. (Hochschule Mannheim)

Weblinks

Infobox

Robert-Bosch-Krankenhaus
Geriatrie und Geriatrische Rehabilitation

Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3101
Telefax 0711/8101-3199

Trittsicher durchs Leben

Logo Trittsicher

Bewegungsangebote für ältere Menschen im ländlichen Raum.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.trittsicher.org