Pflege

Wenn plötzlich alles fremd ist. Auf dem Weg zu einem demenzsensiblen Krankenhaus

Am 26.06.2015 wurde im Atrium des Robert-Bosch-Krankenhauses ein Pflegesymposium zum Thema "Wenn plötzlich alles fremd ist. Auf dem Weg zu einem demenzsensiblen Krankenhaus" veranstaltet.

Die mit über 140 Teilnehmern gut besuchte Tagung bot neben Fachvorträgen zur Situation von Menschen mit Demenz im Krankenhaus die Möglichkeit der Vertiefung der fachspezifischen Themen in diversen Workshops.

Sowohl Ursula Matzke, Pflegedirektorin des Robert-Bosch-Krankenhauses, Prof. Dr. Mark Dominik Alscher, Geschäftsführender Ärztlicher Direktor am Robert-Bosch-Krankenhaus, als auch Dr. Bernadette Klapper, Stellvertretende Leiterin des Programmbereichs Gesundheit und Wissenschaft der Robert Bosch Stiftung, betonten in ihren Begrüßungsansprachen die Brisanz der Thematik.

Mit Zustimmung der Referentinnen und Referenten stellen wir Ihnen nachfolgend die Vorträge und Präsentationen zur Verfügung.

Fachvorträge

Patientenbedürfnisse im prozessoptimierten Krankenhaus: Wahrnehmen, was nicht mehr mit Worten gesagt werden kann.
Prof. Dr. Sabine Bartholomeyczik
Universität Witten/Herdecke, Fakultät für Gesundheit Department für Pflegewissenschaft
zum Vortrag

Medizinische Herausforderungen bei der Versorgung von Demenzpatienten im Akutkrankenhaus.
Prof. Dr. Clemens Becker, Chefarzt der Abteilung für Geriatrie und Klinik für Geriatrische Rehabilitation am Robert-Bosch-Krankenhaus
zum Vortrag

Demenzgerechte  Versorgung im Krankenhaus -Darlegung zentraler Erkenntnisse des BMBF geförderten Forschungsprojekts an der Hochschule Esslingen.  
Prof. Dr. Reinhold Wolke
Prof. Dr. Annette Riedel
Anja Siegle, M.A.
Hochschule Esslingen
zum Vortrag

Segregative und integrative Versorgung von Patienten mit Demenz am Robert-Bosch-Krankenhaus: Gegensatz oder Ergänzung? 
Dr. Petra Koczy, Leitung Therapie
Dr. Kerstin Bühl, Oberärztin
Marita Schmidt, M.A., Pflegerische Zentrumsleitung
zum Vortrag

Die Autonomie des Augenblicks. Die Balance zwischen Fürsorge und Selbstbestimmung mit dementiell erkrankten Menschen finden.
Manfred Baumann, Gesundheits- und Krankenpfleger, Dipl.-Theologe, Ethikberater, M.A. Pflegewissenschaft 
Carola Fromm, Dipl.-Pflegepädagogin (FH), M.A. Angewandte Ethik, Irmgard-Bosch-Bildungszentrum 
zum Vortrag

“Zimmer 2“ ist schon wieder weg!!! Wie Architektur die Versorgung von Patienten mit Demenz unterstützen kann!
Dr. Gesine Marquardt, Architektin, Nachwuchsgruppenleiterin TU Dresden
Karin Mächler, Diakonissenanstalt Dresden
zum Vortrag

HELP – ein Programm zur Prävention, Diagnostik und Therapie des Delirs.
Julia Bringemeier, Dipl. Gerontologin, HELP-Koordinatorin
Petra Oßieck, Psychogeriatrische Pflegefachkraft
Evangelisches Krankenhaus Bielefeld gGmbH
zum Vortrag

Die etwas andere Krankenhausversorgung von Menschen mit Demenz – Station “DAVID“ und die Entwicklung zum demenzsensiblen Krankenhaus. 
Dr. Georg Poppele, Chefarzt der Inneren Abteilung
Svenja Ostojic, Stationsleitung Station DAVID
Evangelisches Krankenhaus Alsterdorf gGmbH, Hamburg
zum Vortrag

Infobox

Robert-Bosch-Krankenhaus
Pflegedirektion

Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3560
Telefax 0711/8101-3775