Pflege

Wie wir pflegen

Am Robert-Bosch-Krankenhaus erwartet die Patienten eine einfühlsame und wirksame Pflege.

Unser pflegerisches Handeln soll das Wohlbefinden und die Selbstpflegekompetenz des Patienten fördern und sicherstellen, dass er in seiner Krankheit Unterstützung und Fürsorge erfährt. Es ist unser Ziel,  zur Zufriedenheit in der aktuellen Lebenssituation des Patienten beizutragen.
Wir sehen es als eine unserer Aufgaben an, zum Beispiel durch Information, Anleitung  und Beratung gemeinsam mit dem Patienten Bewältigungsstrategien für seine aktuelle Lebenssituation zu entwickeln. Wir sehen uns als Fürsprecher des Patienten und dessen Angehörigen oder Bezugspersonen.

Auf der Basis einer mit dem Patienten und wenn gewünscht mit seinen Angehörigen gemeinsam erhobenen Pflegeanamnese  planen die verantwortlichen Pflegepersonen die Pflegeziele gemeinsam mit dem Patienten und seinen Angehörigen (Angehörigenprojekt). Anordnung, Durchführung und Evaluation pflegerischer Maßnahmen erfolgen auf der Basis aktuellen pflegefachlichen Wissens und mit hoher Kompetenz.

Viele Patienten, die unser Krankenhaus  verlassen, benötigen zuhause in vielen Fällen für einen bestimmten Zeitrahmen oder auch dauerhaft pflegerische Unterstützung. Bei der Gestaltung des Übergangs vom Krankenhaus in die vertraute Umgebung sind wir in enger Kooperation mit unseren Patientenkoordinatoren behilflich.

So kümmern wir uns um den Einsatz von Brückenschwestern, um die Versorgung mit zum Beispiel „Essen auf Rädern“ und besprechen alles Erforderliche auch mit den Angehörigen.

Viel stärker als früher wird auch jedes Krankenhaus als Wirtschaftsunternehmen gesehen. An erster Stelle steht aber hier im Robert-Bosch-Krankenhaus das Wohl der Menschen, die bei uns auf den Stationen pflegebedürftig sind.

Infobox

Robert-Bosch-Krankenhaus
Pflegedirektion

Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3560
Telefax 0711/8101-3775

Fort- und Weiterbildung am Robert-Bosch-Krankenhaus