Qualitätsmanagement

Das Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung

"Immer soll nach Verbesserung des bestehenden Zustands gestrebt werden, keiner soll mit dem Erreichten sich zufrieden geben, sondern stets danach trachten, seine Sache noch besser zu machen."
Robert Bosch der Ältere anlässlich der Einweihung des Krankenhauses im Jahre 1940

Das Prinzip eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (Continuous Improvement Process, CIP) wurde bereits vom Stifter als Fundament der Arbeit am Robert-Bosch-Krankenhaus  fest verankert. CIP verpflichtet zu hervorragender Qualität, einem verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen und dem Bemühen, seine Sache stets noch ein wenig besser zu machen. Dabei zielt es auf die persönliche Verhaltensänderung und auf den Lernprozess der Organisation ab.

Das Qualitätsmanagementsystem des Robert-Bosch-Krankenhauses orientiert sich an den gesetzlichen Regelwerken, den Vorgaben der Berufsverbände, der Deutschen Krebsgesellschaft sowie am Leitbild des Krankenhauses. Wir bemühen uns konsequent um die Qualität unserer Leistungen und deren wirtschaftliche Erbringung. Alle Mitarbeiter arbeiten in dem Bewusstsein, dass ihre Arbeit und die Ergebnisse ihrer Leistungen die Basis für dieses Qualitätssystem bilden.

Das heißt: Wir wollen die Qualität unseres Hauses kontinuierlich verbessern

  • in kleinen gezielten Schritten
  • durch das Handeln aller
  • durch die Verbesserung jedes Details und jedes Ablaufs
  • ohne Ende

Kontakt

Sunhild Klöss
sunhild.kloess -|- @ -|- rbk.de
Telefon 0711/8101-5724
Telefax 0711/8101-6112

Lob, Anregungen und Kritik

Beschwerdemanagement

Carmen Himmel

Montag bis Freitag
10 bis 12 Uhr

Telefon 0711/8101-6244
Telefax 0711/8101-3799
feedback -|- @ -|- rbk.de

Mehr Informationen

Qualitätsbericht

Transparenz und Vergleichbarkeit:
Unser Qualitätsbericht 2014 zum Herunterladen:
> Robert-Bosch-Krankenhaus
> Klinik Schillerhöhe
> Klinik Charlottenhaus