Zertifizierungen

Qualität mit Brief und Siegel

Das Robert-Bosch-Krankenhaus hat sich seit der Einführung des ständigen Verbesserungsprozesses (CIP) vielen Herausforderungen gestellt, seine qualitätsverbessernden Maßnahmen durch unabhängige Kontrollorgane oder durch das speziell für Krankenhäuser entwickelte KTQ-Zertifizierungsverfahren überprüfen zu lassen.

KTQ-Zertifikat

Seit 2005 ist das Akuthaus nach den Kriterien der KTQ zertifiziert. 2008 und 2011 stellte sich das Robert-Bosch-Krankenhaus einschließlich der Klinik Schillerhöhe der Rezertifizierung. Im Jahr 2014 wurde erstmals die Klinik Charlottenhaus in das KTQ-Verfahren im Rahmen der Verbundzertifizierung mit aufgenommen. Im Jahr 2017 erfolgte die Rezertifizierung aller drei Standorte nach den neuen KTQ-Kriterien.

Die Klinik für Geriatrische Rehabilitation erhielt das KTQ-Zertifikat im Dezember 2006 – als eine der ersten Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland. Die Rezertifizierung inkl. BAR-Kriterien (BAR = Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation) erfolgte in den Jahren 2010, 2013 und 2016.

KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) ist ein krankenhausspezifisches Zertifizierungsverfahren, das von der Bundesärztekammer (BÄK), der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), dem Deutschen Pflegerat (DPR), den Spitzenverbänden der gesetzlichen Krankenversicherungen und dem Hartmannbund – Verband der Ärzte in Deutschland e. V. entwickelt wurde. Das Verfahren basiert auf einer Selbstbewertung des Krankenhauses bzw. der Rehabilitationseinrichtung und einer Fremdbewertung durch ein extern besetztes KTQ-Visitorenteam mit Krankenhaus-Experten: ärztlicher, pflegerischer Visitor sowie ein ökonomischer Visitor bei Zertifizierungen im Akutbereich.

Die Bewertungen erfolgen strukturiert anhand der Kriterien Patientenorientierung, Mitarbeiterorientierung, Sicherheit/Risikomanagement, Information/Kommunikation, Unternehmensführung und Qualitätsmanagement.

Der KTQ-Qualitätsbericht des Krankenhauses ist eine wichtige Orientierungshilfe für die Öffentlichkeit. Weitere Informationen zu KTQ sind unter www.ktq.de zu finden.

Zertifizierungen

Robert Bosch-Krankenhaus, Klinik Schillerhöhe, Klink Charlottenhaus

Verbundzertifizierung nach KTQ

Klinik für Geriatrische Rehabilitation

Zertifizierung nach KTQ inkl. der BAR-Kriterien (BAR = Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation)

Zertifizierungen nach Fachgesellschaften

  • Onkologisches Zentrum (Deutsche Krebsgesellschaft DKG)
  • Brustzentrum (Deutsche Krebsgesellschaft DKG)
  • Darmzentrum (Deutsche Krebsgesellschaft DKG)
  • Lungenzentrum (Deutsche Krebsgesellschaft DKG)
  • Gynäkologisches Krebszentrum (Deutsche Krebsgesellschaft DKG)
  • Weaning-Zentrum (Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. DGP)
  • Nephrologische Schwerpunktklinik (Deutsche Gesellschaft für Nephrologie)
  • Endoprothetikzentrum (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V.)
  • Regionales Traumazentrum (Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie DGU)
  • Zentrum für Alterstraumatologie (Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie DGU)
  • Mukoviszidose-Einrichtung Zertifikat Plus (MUKO.zert e.V.)

Zertifizierungen nach DIN ISO

  • Abteilung für Pathologie (DIN EN ISO 9001:2015)
  • Zentrale Sterilgut-Versorgungsabteilung (ZSVA) EN ISO 13485:2012/AC 2012, Krinko/BfArm-Empfehlung

Akkreditierungen

Kontakt

Jennifer Föll
jennifer.foell -|- @ -|- rbk.de
Telefon 0711/8101-5723
Telefax 0711/8101-6112

Sunhild Klöss
sunhild.kloess -|- @ -|- rbk.de
Telefon 0711/8101-5724
Telefax 0711/8101-6112

Zertifizierung

Zertifizierung nach KTQ

Robert-Bosch-Krankenhaus, Klinik Schillerhöhe und Klinik Charlottenhaus sind zertifiziert nach KTQ

www.ktq.de