Klinische Studien am Robert Bosch Centrum für Tumorerkrankungen

Akute myeloische Leukämie (AML)

SHAPE

EudraCT-No.: 2019-004536-37

Multizentrische randomisierte Phase-II-Studie zur Behandlung von MDS und AML Patienten mit drohendem hämatologischem Rezidiv  mit Azacytidin alleine oder Azacytidin in Kombination mit Pevonedistat. Im Rahmen dieser klinischen Prüfung wird Pevonedistat in Kombination mit Azacytidin (= Kombinationstherapie) mit Azacytidin alleine (= Monotherapie) verglichen. Im Falle Ihrer Teilnahme werden Sie entweder die Kombinations- oder Monotherapie erhalten. Über die Auswahl des Behandlungsarms hat ein zuvor festgelegtes Zufallsverfahren entschieden.

Diese Studie wenden sich an alle Patienten mit:

  • Rezidiv oder refraktärer akuter myeloischer Leukämie mit NPM1 Mutation oder
  • Rezidiv oder refraktärer akuter myeloischer Leukämie mit Phänotyp CD34+/CD117
  • Ab 18 Jahren

Q-HAM

EudraCT No.: 2018-002675-17

Multizentrische randomisierte Phase-II-Studie zur  Behandlung  akuter myloischer Leukämie mit FLT3-Mutation. Im Rahmen dieser klinischen Prüfung werden zunächst alle Patienten zusätzlich zur HAM Standardtherapie mit Quizartinib behandelt. Eine Weiterbehandlung mit Quizartinib im Studienverlauf entscheidet die Randomisierung. Die Wahrscheinlichkeit, Standardbehandlung ohne Quizartinib (MRD gesteuerter Arm) oder die Standardbehandlung mit Quizartinib (Prophylaktischer Arm) zu erhalten beträgt 50%.

Diese Studie wenden sich an alle Patienten mit:

  • Rezidiv oder refraktärer akuter myeloischer Leukämie mit FLT3 Mutation
  • Von 18  bis 75 Jahren

RAFAEL-AML003

EudraCT  2018-001588-22

Multizentrische offene randomisierte Phase-III-Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von CPI-613® (Devimistat) in Kombination mit hochdosiertem Cytarabin und Mitoxantron (CHAM) im Vergleich zu hochdosiertem Cytarabin und Mitoxantron (HAM) bei älteren Patienten (≥ 50 Jahre) mit rezidivierter / refraktärer akuter myeloischer Leukämie (AML)
Diese Studie wenden sich an alle Patienten mit:

  • Rezidiv oder refraktärer akuter myeloischer Leukämie
  • Ab 50 Jahren

ETAL-3

EudraCT 2014-003124-44

Eine Phase-III-Studie zum Vergleich von zwei Behandlungsstrategien für Patienten mit akuter myeloischer Leukämie. Das Ziel dieser Studie ist der Vergleich zweier Behandlungsstrategien für Patienten mit Hochrisiko-AML, die schlecht auf eine Standardchemotherapie angesprochen haben oder ein Rezidiv erlitten.

Die Standard-Strategie ist das Erreichen einer kompletten Remission mittels aggressiver Chemotherapie mit Gabe von hochdosiertem Cytarabin in Kombination mit Mitoxantron. Die Alternative ist eine weniger toxische, die Krankheit kontrollierende Strategie, entweder als reine Beobachtung oder durch Gabe von niedrigdosiertem Cytarabin oder Mitoxantron.

Diese Studie wendet sich an alle Patienten

  • mit einer akuten myeloischen Leukämie mit Hochrisiko
  • fit genug für eine Transplantation von fremden Stammzellen
  • einen passenden Spender finden (Geschwister oder weltweite Suche)
  • zwischen 18 und 75 Jahren

DaunoDouble

EudraCT 2013-003191-12

Randomisierter Vergleich zwischen zwei Dosierungen von Daunorubicin und zwischen einer und zwei Induktionstherapien für erwachsene Patienten mit akuter myeloischer Leukämie.

Diese Studie prüft die optimale Dosierung eines der zwei Standardmedikamente (Daunorubicin) bei der Erstbehandlung einer akuten myeloischen Leukämie.

Diese Studie wendet sich an alle Patienten

  • mit einer akuten myeloischen Leukämie
  • zwischen 18 und 60 Jahren

AML-Register

Die Studiengruppe akute Leukämie versucht die Daten von möglichst vielen Patienten gemeinsam zu erfassen und auszuwerten. Im Bemühen, die Behandlung der akuten myeloischen Leukämie kontinuierlich weiter zu verbessern, werden in dem AML-Register die medizinischen Daten möglichst aller Patienten, die in Kliniken der Studiengruppe in Deutschland behandelt werden, aufgenommen und ausgewertet, unabhängig davon, ob die Patienten im Rahmen einer klinischen Studie behandelt werden oder nicht. Die Datenauswertung soll neue Erkenntnisse zu Diagnostik, Behandlung und Nachsorge der AML bringen und möglichst schnell Patienten mit dieser Erkrankung zugute kommen. Begleitend zu der Datenerfassung soll Biomaterial (Blut/Knochenmarkproben) gewonnen und in der SAL-Biomaterialbank gelagert werden, um für ausgewählte Forschungsprojekte zur AML und verwandten Erkrankungen genutzt werden zu können.

Dieses Register wendet sich an alle Patienten

  • mit einer akuten myeloischen Leukämie
  • älter als 18 Jahre

PALOMA

EudraCT: 2018-002430-21

Vergleich einer Liposomalen Anthrazyklin-basierten Behandlung mit konventionellen Behandlungsstrategien vor einer allogenen Stammzelltransplantation bei Patienten mit Hochrisiko-MDS oder oligoblastischer AML.

Diese Studie wendet sich an alle Patienten mit

  • mit einer oligoblastischer akuten myeloischen Leukämie
  • mitHochrisiko Myelodysplastischen Syndrome
  • geeignet für eine allogene Stammzelltransplantation
  • ab 18 Jahren

PEMAZA

EudraCT-Number: 2017-004110-25

Prospektive, einarmige, offene, multizentrische Phase-II-Studie mit Pembrolizumab und Azacitidin für Patienten mit einer akuten myeloischen Leukämie und einer messbaren Resterkrankung (MRD) NPM1 Mutation nach vorheriger Behandlung mit einer konventionellen Chemotherapie.
Diese Studie wendet sich an alle Patienten
mit einer akuten myeloischen Leukämie
ab18 Jahren

Patienten mit NPM1 Mutation

  • Nicht geeignet für eine Stammzelltransplantation

TEAM

EudraCT-Number: 2017-005158-12

Eine multizentrische Phase II –Studie zur Wirkung von Bortezomib auf die epigenetisch bedingte Therapieresistenz bei nichtansprechen nach Erstlinientherapie bei akuter myeloischer Leukämie.

Diese Studie wendet sich an alle Patienten

  • mit einer akuten myeloischen Leukämie
  • ab18 Jahren

GnG

EudraCT No.: 2019-003913-32         

Randomisierte Phase 3 Studie zum Vergleich zweier Dosierungsschemata von Gemtuzumab Ozogamicin als Zusatz zur Standard-Induktionstherapie sowie doppelverblindet Glasdegib oder Placebo in Kombination mit Standard-Postremissionstherapie bei älteren Patienten mit einer neudiagnsotizierten AML.
Es soll das Ansprechen auf die erste Chemotherapie (=Induktionstherapie) durch den Zusatz des Antikörperwirkstoff Konjugats Gemtuzumab Ozogamicin zur Standardchemotherapie verbessert werden. Zudem soll nach Erreichen einer Remission durch die zusätzliche Gabe von Glasdegib, dem Hemmstoff eines wichtigen zellulären Signalwegs das Rückfallrisiko gilt reduziert werden.

Diese Studie wendet sich an alle Patienten mit

•    unbehandelter CD33 positive akute myeloische Leukämie
•    ab 60 Jahren

RELAX

EudraCT Number 2018-003025-28

Phase-I/II Studie für Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) im 1. oder 2. Rezidiv nach intensiver Chemotherapie einschließlich allogener Stammzelltransplantation
oder primär refraktär auf Standard-Induktionstherapie, die fit für eine intensive Rezidivtherapie sind.
Ziel dieser Studie ist die Sicherheit, Verträglichkeit und Ermittlung der höchsten verträglichen Dosis und Bestimmung von Venetoclax in Kombination mit einer steigenden Cytarabin-Dosis sowie einer fixen Mitoxantron-Dosis

Diese Studie wenden sich an alle Patienten mit:

  • Von 18 – 75 Jahren
  • Hämatologisches Rezidiv nach 1. oder 2. CR, einschließlich Rezidiv nach allogener Stammzelltransplantation
  • Die Fit für eine intensive Chemotherapie sind

 

 

Infobox

Keyvisual Tumorzentrum

Robert Bosch Centrum für Tumorerkrankungen

Robert-Bosch-Krankenhaus
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-2001
Telefax 0711/8101-2010