20. November 2015 | Klinik Schillerhöhe

Farbe, Licht und Schein

Eine neue Kunstausstellung in der Klinik Schillerhöhe in Gerlingen zeigt bis zum 28. Februar 2016 Malereien und Wachsobjekte von Claudia Desgranges und Inge Gutbrod. Neben Patienten und Besuchern sind die Kunstwerke auch der Öffentlichkeit zugänglich.

Eine Vernissage unter Anwesenheit der Künstlerinnen eröffnete am 18. November 2015 die mittlerweile dritte Ausstellung in der Klinik Schillerhöhe, einem Standort des Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhauses. „Rechtzeitig zum Beginn der dunklen Jahreszeit verspricht der Titel der aktuellen Ausstellung „farbe.licht.schein. Malerei und Wachsobjekte von Claudia Desgranges und Inge Gutbrod“ viel – sind es doch gerade Farbe und Licht, die wir um diese Jahreszeit oft am meisten vermissen.“ Ullrich Hipp, Geschäftsführer der Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, teilte in seiner Eröffnungsrede den Eindruck vieler Besucher der Vernissage.

„Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie qualitativ hochwertige Kunst die Räume einer Klinik verändern und aufwerten kann. Man spürt förmlich, welch anregende Wirkung die farbintensiven Bilder und leuchtenden Objekte auf die Menschen in der Klinik Schillerhöhe haben werden.“ Isabel Grüner, Kunstbeauftragte am Robert-Bosch-Krankenhaus, gab den Besuchern der Vernissage eine Einführung in die Ausstellung. Im Rahmen eines Künstlergesprächs erläuterten die Künstlerinnen Desgranges und Gutbrod einzelne der Ausstellungsstücke detaillierter. Transparenz von Farbe und Material, gesteigert durch Licht und dem Widerschein auf reflektierendem Malgrund spielen in allen Werken eine verbindende zentrale Rolle. 33 Bilder und Wachsobjekte sind über Foyer, Cafeteria und verschiedene Flure der Klinik verteilt, so dass Mitarbeiter, Patienten und Besucher immer wieder mit ihnen in Berührung kommen.

Malerei von Claudia Desgranges
Die Kölner Malerin Claudia Desgranges erforscht in linearen Werkreihen konsequent die Möglichkeiten der reinen Farbe. Kennzeichnend für ihre lichthaltige Malerei ist ein durchscheinender Farbauftrag, der die Struktur des Pinsels und die kontrollierte Dynamik des Auftrags erkennen lässt. In den langen, teilweise mehrteiligen „zeitstreifen“ sind – wie im Film – Bewegung, Zeit und Raum als unendlich fortsetzbar erlebbar.

Wachsobjekte von Inge Gutbrod
Wachs ist der Werkstoff, mit dem die Nürnberger Künstlerin Inge Gutbrod in diversen Werkzyklen faszinierende Wand- und Raumobjekte formt, gießt und baut. In Schichten auf Dämmstoffplatten gegossen entstehen reliefartige Wandobjekte mit malerischer Oberflächenstruktur. Innerhalb der Leuchtkästen entfalten die Wachsfliesen durch teilweise Lichtdurchlässigkeit ein Mosaik an farbigen Lichtpunkten, die den Raum und den Betrachter gleichermaßen einnehmen.

Kunst in der Klinik Schillerhöhe
Das Robert-Bosch-Krankenhaus möchte mit anspruchsvoller zeitgenössischer Kunst das therapeutische und atmosphärische Milieu im Krankenhaus unterstützen und hat Kunstobjekte fest in seinen Gebäuden etabliert. Patienten und Mitarbeiter profitieren gleichermaßen von der geistigen und sinnlichen Anregung, die von Kunst ausgeht und damit ihrem Gesundungs- bzw. Gesunderhaltungsprozess förderlich ist. Seit 2012 wird dieses Konzept im Rahmen von Wechselausstellungen auch auf den Standort Klinik Schillerhöhe in Gerlingen ausgeweitet.

Führungen
Die Ausstellung kann zu den allgemeinen Öffnungszeiten der Klinik Schillerhöhe von 8.00 bis 20.00 Uhr besichtigt werden. Am Dienstag, 15. Dezember 2015, Donnerstag, 14. Januar 2015 und Dienstag, 16. Februar 2016 finden jeweils um 14.30 Uhr öffentliche Führungen durch die Ausstellung statt. Treffpunkt ist der Eingangsbereich der Klinik Schillerhöhe. Zusätzliche Führungen können mit Isabel Grüner, der Kunstbeauftragten des Robert-Bosch-Krankenhauses, vereinbart werden: Telefon 0711/8101-3009 oder E-Mail an isabel.gruener -|- @ -|- rbk.de.

Acryl-Malerei auf Aluminium von Claudia Desgranges in einem Flur der Klinik Schillerhöhe.

Quelle: Robert-Bosch-Krankenhaus
Verwendung ausschließlich im Rahmen der Berichterstattung über das in dieser Pressemitteilung berichtete Thema

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3047
Telefon 0711/8101-3054
unternehmenskommunikation@rbk.de