04. September 2019 | Robert-Bosch-Krankenhaus und Klinik Schillerhöhe

Heiligt der Zweck die Mittel? - Die aktuelle Debatte zur Organtransplantation

Die Veranstaltungsreihe Ethik-Café beschäftigt sich im September mit der aktuellen Debatte zu Organspenden und der damit verbundenen Widerspruchslösung.

Interessierte diskutieren und informieren sich über ethische Fragestellungen am Montag, 9. September 2019, in der Klinik Schillerhöhe sowie am Montag, 23. September 2019, im Robert-Bosch-Krankenhaus.

Täglich sterben durchschnittlich drei der etwa 10.000 schwerkranken Menschen in Deutschland, die auf ein Spenderorgan warten. Ein entscheidender Grund dafür ist der seit Jahren herrschende Mangel an lebensrettenden Spenderorganen. Nach Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung kommen auf eine Million Deutsche 11,5 Organspenderinnen und Organspender. Damit gehört die Bundesrepublik europaweit zu den Ländern mit den wenigsten Spendern.

Abhilfe schaffen soll die sogenannte Widerspruchslösung, bei der jeder Bürger automatisch solange als Organspender gilt, bis er widerspricht. Diese Regelung gilt bereits in 18 europäischen Ländern. Unter anderem in Spanien, das die Vorreiterrolle bei Organspendenzahlen einnimmt. In Deutschland gilt bislang die Entscheidungslösung. Die Entnahme der Organe ist nur möglich, wenn die Person bzw. deren Angehörige ausdrücklich zugestimmt haben.

Was es aus ethischer Sicht bedeutet, wenn per Gesetzesentscheid jeder automatisch Spender ist und ob der Zweck die Mittel heiligt, ist nur eine der vielen Fragen, die es am 9. September 2019 von 14.30 bis 16 Uhr in der Klinik Schillerhöhe sowie am 23. September 2019 von 14.30 bis 16 Uhr im Robert-Bosch-Krankenhaus, zu diskutieren gilt.

Das Klinische Ethikkomitee (KEK) am Robert-Bosch-Krankenhaus und der Klinik Schillerhöhe unterstützt sowohl Patienten und Angehörige als auch die Mitarbeitenden bei ethischen Herausforderungen und Entscheidungen. Das unabhängige Gremium bietet somit ein Forum des Austausches für das Verständnis über die vorliegende Erkrankung und deren Bedeutung für den individuellen Patienten sowie zu Fragen in ethischen Grenzbereichen.


Alle Themen und Termine der Veranstaltungsreihe in der Übersicht:

Heiligt der Zweck die Mittel? –  Die aktuelle Debatte zur Organtransplantation
9. September 2019, 14.30 – 16 Uhr
Klinik Schillerhöhe, Aufenthaltsraum C1/C2

23. September 2019, 14.30 – 16 Uhr
Robert-Bosch-Krankenhaus, Atrium, E.100


Der einsame Mensch als Patient im Mittelpunkt?

18. November 2019, 14.30 – 16 Uhr
Klinik Schillerhöhe, Aufenthaltsraum C1/C2

2. Dezember 2019, 14.30 – 16 Uhr
Robert-Bosch-Krankenhaus, Atrium, Raum E.100


Kontakt für Fragen rund um das Klinische Ethikkomitee des Robert-Bosch-Krankenhauses und der Klinik Schillerhöhe:
 
Irmgard-Bosch-Bildungszentrum
Margot Knoblauch
Pflegedienstleitung
Telefon 0711/8101-2854
bildungszentrum@rbk.de

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-5047
Telefon 0711/8101-3054
unternehmenskommunikation -|- @ -|- rbk.de