14. Januar 2015 | Robert-Bosch-Krankenhaus

Prof. Dr. Matthias Schwab übernimmt die Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie e.V. (DGPT)

Der Experte für Personalisierte Medizin und Leiter des Dr. Margarete Fischer-Bosch-Instituts für Klinische Pharmakologie (IKP) übernimmt das renommierte Amt für das Jahr 2015.

Prof. Dr. Matthias Schwab, der seit acht Jahren das IKP am Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) leitet, übernimmt für das Jahr 2015 die Präsidentschaft der DGPT. Er folgt in diesem Amt Prof. Dr. Ursula Gundert-Remy, deren Wahlperiode zum Jahreswechsel endete. Gleichzeitig bleibt er Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Klinische Pharmakologie und Therapie e.V. (DGKliPha), einer der drei Teilgesellschaften der DGPT.

Prof. Schwab ist seit vielen Jahren ein hoch geschätzter Experte auf dem Gebiet der Personalisierten Medizin. Er ist Mitglied zahlreicher internationaler und nationaler Netzwerke und Organisationen – unter anderem Vorstandsmitglied der European Association of Clinical Pharmacology and Therapeutics (EACPT) und stellvertretender Vorsitzender der Kommission für Arzneimittel für Kinder und Jugendliche am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Seit 2012 ist er Mitglied der Akademie der Wissenschaften und Literatur in Mainz sowie seit 2014 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Seine derzeitigen Arbeitsschwerpunkte  sind die Pharmakogenomik einschließlich epigenetischer Aspekte besonders im Zusammenhang mit Krebstherapien und Immunsuppressiva. Darüber hinaus liegt sein besonderes Interesse in der Anwendung neuer Technologien für die pharmakologische Genomforschung und deren Bedeutung für eine Personalisierte Medizin.

Die Deutsche Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie e.V. (DGPT)
Die DGPT wurde 1920 gegründet und ist eine gemeinnützige wissenschaftliche Gesellschaft mit dem Sitz in Mainz und der Geschäftsstelle in Düsseldorf. Ihre Mitglieder verteilen sich auf die drei Gesellschaften Deutsche Gesellschaft für Pharmakologie (DGP), Deutsche Gesellschaft für Klinische Pharmakologie und Therapie (DGKliPha) und Deutsche Gesellschaft für Toxikologie (GT). Der satzungsgemäße Zweck der Gesellschaft ist die wissenschaftlichen und praktischen Interessen der Pharmakologie und Toxikologie zu fördern.

 

 

 

Prof. Dr. Matthias Schwab leitet seit acht Jahren das Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie am RBK und hat für das Jahr 2015 die Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie e.V. (DGPT) übernommen. (Bildnachweis: Robert Bosch Stiftung / Björn Hänssler)

Quelle: Robert-Bosch-Krankenhaus
Verwendung ausschließlich im Rahmen der Berichterstattung über das in dieser Pressemitteilung berichtete Thema

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3047
Telefax 0711/8101-3779
unternehmenskommunikation -|- @ -|- rbk.de