20. Juli 2018 | Robert-Bosch-Krankenhaus

Robert Jeske wird neuer Pflegedirektor am Robert-Bosch-Krankenhaus

Robert Jeske wird zum 1. August 2018 neuer Pflegedirektor des Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhauses (RBK) und seiner Standorte Klinik Schillerhöhe und Klinik Charlottenhaus. Als Mitglied der Klinikleitung wird der 44-Jährige für rund 1.350 Mitarbeitende verantwortlich sein.

Robert Jeske hat nach einer Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger und langjähriger Berufserfahrung am Universitätsklinikum Bonn ein Studium des Pflegemanagements sowie ein MBA-Studium erfolgreich abgeschlossen. Aktuell ist er als Pflegedirektor am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München im Vorstand tätig.

Der Rheinländer freut sich auf die neue Herausforderung: „Am Robert-Bosch-Krankenhaus erfolgt eine äußerst professionelle Krankenversorgung. An dieser qualitativ hochwertigen Arbeit möchte ich ansetzen. Mein Ziel ist es, die unterstützendenden Rahmenbedingungen für einen freundlichen und kompetenten Patientenkontakt aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln.“ Wesentliche Grundlage dafür sei die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, erklärt Jeske. So möchte er es sich zur Aufgabe machen, die Pflegestrukturen in der Wertschöpfungspartnerschaft mit dem ärztlichen Dienst zukunftsfähig zu gestalten und das RBK und seine Standorte zu einem Top-Arbeitgeber in der professionellen Pflege zu entwickeln. „Die im Bereich der Pflege zukunftsweisenden Projekte der Robert Bosch Stiftung sind dabei maßgeblich“, so Jeske.

Robert Jeske ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Fotonachweis: Robert Jeske

Quelle: Robert-Bosch-Krankenhaus
Verwendung ausschließlich im Rahmen der Berichterstattung über das in dieser Pressemitteilung berichtete Thema

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3047
Telefon 0711/8101-3054
unternehmenskommunikation@rbk.de