03. April 2017 | Klinik Schillerhöhe

Zur Meldung der Stuttgarter Nachrichten „Bosch-Klinik will in Gerlingen großflächig erweitern“ vom Montag, 3. April 2017

Die Ausgabe vom Montag, 3. April 2017, der Stuttgarter Nachrichten titelt mit möglichen Erweiterungsplänen der Klinik Schillerhöhe.

Die Klinik Schillerhöhe wurde darüber unterrichtet, dass ihr direkter Nachbar, die KSG (Kultur- und Sportgemeinde Gerlingen e.V.) sich entschieden hat, ihre Grundstücke auf der Schillerhöhe zu veräußern. Da momentan die Möglichkeiten der Weiterentwicklung des Standortes umfassend geprüft werden, hat das Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) als Träger der Klinik Schillerhöhe grundsätzliches Interesse an den Nachbargrundstücken bekundet. Die Stadt Gerlingen hat zudem Bereitschaft signalisiert, eventuelle Klinikerweiterungen auch auf angrenzenden Grundstücken der Stadt zu ermöglichen.

Am vergangenen Freitag, 31. März 2017, haben die Mitglieder der KSG ihrem Vorstand einstimmig das Mandat erteilt, Verhandlungen mit dem Robert-Bosch-Krankenhaus bezüglich des Verkaufs des Vereinsgeländes auf der Schillerhöhe aufzunehmen.

Das RBK wird Gespräche mit der KSG und der Stadt Gerlingen führen. Mögliche Pläne sind vom Ausgang dieser Gespräche abhängig.
 

Pressekontakt

Robert-Bosch-Krankenhaus
Unternehmenskommunikation
Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3047
Telefax 0711/8101-3779
unternehmenskommunikation -|- @ -|- rbk.de