Patientenrechte vertreten

Patientenfürsprecher

Auch im Krankenhaus kann es Situationen geben, in denen nicht immer alles so läuft, wie es sich die Patienten wünschen. In Ergänzung zur Patientenbefragung ›Ihre Meinung ist uns wichtig‹ halten wir das persönliche Gespräch für sehr hilfreich. Sollte es einmal einen Anlass zur Beschwerde geben, ist der Patientenfürsprecher am Robert-Bosch-Krankenhaus gerne für Sie da. Seine Aufgabe ist es mit Ihnen gemeinsam zu überlegen, welche Schritte von wem unternommen werden können, um das Anliegen, das Sie beschäftigt, zu lösen.

Der Patientenfürsprecher arbeitet ehrenamtlich. Er ist unabhängig und nicht weisungsgebunden.

Der Patientenfürsprecher...

  • klärt Sie auf und informiert Sie über Ihre Rechte als Patient.
  • wird aktiv und nimmt mit anderen Personen Kontakt auf, wenn Sie es wünschen.
  • kann vermitteln zwischen Ihnen als Patient oder Angehörigen und den Klinikmitarbeitern.
  • berät und unterstützt Sie mit seiner langjährigen Erfahrung im Gesundheitswesen.
  • steht Ihnen zur Seite, um Ihrem Anliegen Gehör zu verschaffen.

Dr. Heinz-Peter Kreichgauer, Patientenfürsprecher am Robert-Bosch-Krankenhaus

„Mit meiner Tätigkeit möchte ich dazu beitragen, dass Ihre Belange und Wünsche, aber auch Ihre Kritik Gehör finden. Auf Ihren Wunsch hin kann ich als Patientenfürsprecher am Robert-Bosch-Krankenhaus unmittelbar für Sie mit dem entsprechenden Klinikpersonal Kontakt aufnehmen und bei eventuellen Konflikten zur Vermittlung und Klärung beitragen.
Alles, was Sie mit mir als Patientenfürsprecher besprechen und mir anvertrauen, wird selbstverständlich vertraulich behandelt. Nehmen Sie mit mir Kontakt auf.“

Kontakt zum Patientenfürsprecher

Persönliche Sprechzeiten
Dienstags 10 - 11 Uhr
Donnerstags 15 - 16 Uhr
oder nach Vereinbarung

Besprechungsraum
Verwaltungsgebäude Robert-Bosch-Krankenhaus
1. OG, Raum 1416

Terminabsprache 
Telefon 0711/8101-2030
patientenfuersprecher --- @ --- rbk.de