Leistungsspektrum des Darmzentrums

Labordiagnostik und Pathologie

Labordiagnostik

Viele Darmtumoren gehen mit der Erhöhung eines speziellen Wertes im Blut, dem Tumormarker CEA (Carcinoembryonales Antigen), einher. Deshalb wird dieser routinemäßig vor jeder Therapie bestimmt.

Nach einer erfolgreichen Operation sinkt ein erhöhter Wert im Regelfall rasch ab und erlaubt die weitere Verlaufskontrolle. Bleibt der CEA-Wert im Normbereich, ist ein Rückfall unwahrscheinlich, steigt er erneut an, muss ein solcher unbedingt ausgeschlossen werden.

Genetische Diagnostik und Therapie

Allerdings gibt es auch Menschen, bei denen trotz Gegenwart eines Dickdarmkrebses keine CEA-Wert-Erhöhung nachgewiesen werden kann. Bei ihnen eignet sich dieser Parameter dann nicht für die Verlaufskontrolle.

Eine nicht geringe Anzahl von Patienten leidet unter einer vererbten Form des Dickdarmkrebses (Kolonkarzinom). Häufig finden sich in der Familie dieser Menschen weitere Angehörige, die an einem Darmkrebs oder auch an einem bösartigen Geschwür anderer Organe wie der Gebärmutter, der Eierstöcke, der Niere oder des Magens erkrankt sind.

Da diese Form vererbt, also genetisch an die Nachkommen weitergegeben werden kann, ist es von großer Bedeutung, die Betroffenen frühzeitig zu identifizieren. Nur dadurch können jene, die noch nicht erkrankt sind, durch regelmäßige endoskopische Kontrollen mit rechtzeitiger Entfernung der entartungsgefährdeten Polypen geschützt werden. Das Darmzentrum arbeitet daher eng mit Humangenetikern, also Spezialisten auf dem Gebiet der Vererbung, zusammen.

Pathologie

In der Pathologie werden alle modernen Untersuchungsmethoden einschließlich molekularer Diagnostik vorgehalten.

Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie

Dem Darmzentrum angeschlossen ist das Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie (IKP), ein international renommiertes Forschungsinstitut, das über moderne Methoden der Molekularbiologie und Pharmakogenomik verfügt. Mitarbeiter des Darmzentrums sind hier in der Erforschung von Krebsleiden fest eingebunden (Forschung).

Abteilung für Labormedizin
Abteilung für Pathologie
Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie

Infobox

Keyvisual Darmkrebszentrum

Kontakt und Auskunft Darmzentrum

Ariane Henker
Telefon 0711/8101-3416

Robert-Bosch-Krankenhaus

Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Zertifizierung

Logo Deutsche Krebsgesellschaft

Das Darmzentrum am Robert-Bosch-Krankenhaus erfüllt die durch die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. definierten Qualitätskriterien.