Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Schwerpunkt Tumor- und minimal-invasive Chirurgie

Leistungsspektrum

Schwerpunkte

  • Onkologische Chirurgie (Tumorchirurgie) einschl. Peritonektomie und hyperthermer intraabdomineller Chemolavage (HIPEC)
  • Oesophagus- und Magenchirurgie
  • Entzündliche Darmerkrankungen
  • Kolorektale Chirurgie
  • Leberchirurgie, Gallen- und Pankreaschirurgie
  • Minimal-invasive Chirurgie
  • Komplette endokrine Chirurgie (Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie, minimal-invasive Nebennierenchirurgie)
  • Hernienchirurgie (Bauchwand- und Leistenbrüche)
  • Peritonealkarzinose
  • Operative Therapie der enkapsulierenden sklerosierenden Peritonitis (ESP)

Alle modernen Resektions- und Rekonstruktionsverfahren wie Magenschlauchbildung, Ersatzmagenbildung, Dünndarm- und Dickdarminterpositionen, ultratiefe Enddarmresektionen, pouchanale Anastomosen u.a.m. sind seit vielen Jahren etabliert.

Besonderheiten

  • Spezialsprechstunden unter anderem für Tumorerkrankungen und Enddarmerkrankungen
  • Neuromonitoring
  • Virtuelle Operationsplanung bei Lebereingriffen
  • Ambulantes Operieren
  • Interdisziplinäre Tumorkonferenz

Das Leistungsspektrum der Abteilung umfasst die gesamte Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Ausnahme von Organtransplantationen und ist 24 Stunden verfügbar. Alle Notfalloperationen können auch nachts und am Wochenende uneingeschränkt durchgeführt werden.

Interdisziplinäres Tumorboard

Alle onkologischen Patienten werden im interdisziplinären Tumorboard (Fallbesprechungen) vorgestellt und in enger Kooperation mit der Strahlentherapie und der Onkologie nach den neuesten Erkenntnissen behandelt.

Peritonektomie und intraperitoneale hypertherme Chemotherapie (HIPEC)

Die nur an wenigen Kliniken in Deutschland angebotene, sehr aufwändige zytoreduktive Chirurgie mit hyperthermer intraoperativer und intraperitonealer Chemotherapie wird in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin bei uns durchgeführt.

Peritonealkarzinose

Interdisziplinäre Behandlung von Darmerkrankungen im Rahmen eines zertifizierten Darmzentrums

Neben den Operationen bei Krebserkrankungen werden in Kooperation mit der gastroenterologischen Abteilung des Hauses und weiteren Fachabteilungen die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen interdisziplinär behandelt.

Zertifiziertes Darmzentrum

Minimal-invasive Chirurgie

Die minimal-invasive Chirurgie bildet einen weiteren, überregionalen Schwerpunkt. So werden laparoskopische Eingriffe an fast allen Organen des Bauchraums und der Nebenniere in hoher Zahl vorgenommen.

Qualitätssicherung

Die Abteilung beteiligt sich umfassend an nationalen (zum Beispiel bei kolorektalem Karzinom) und regionalen Qualitätssicherungsmaßnahmen (BQS-BW).

Im Benchmarking mit anderen Institutionen liefert sie Ergebnisse, die über dem Landesdurchschnitt liegen. Eine bisher nullprozentige Letalitäts- und unter einprozentige Anastomoseninsuffizienz-Rate bei mittlerweile über 200 konsekutiven laparoskopisch-assisitiert durchgeführten Sigmakontinuitätsresektionen ist auch im internationalen Vergleich einmalig.

Weiterbildungsermächtigung

In der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie kann die Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie sowie die komplette Basischirurgie nach der alten und neuen Weiterbildungsordnung absolviert werden.

Infobox

Robert-Bosch-Krankenhaus
Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Schwerpunkt Tumor- und minimal-invasive Chirurgie

Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3416
Telefax 0711/8101-3782