Allgemein- und Viszeralchirurgie

Endokrine Chirurgie

Veränderungen der Schilddrüse (Knoten, „Kropf“, Funktionsstörungen) sind in Deutschland häufig. Auf der anderen Seite muss nicht jeder Knoten sofort operiert werden und wir führen hierzulande deutlich mehr Schilddrüsenoperationen durch als in den meisten Nachbarländern. In unserer Abteilung nutzen wir deshalb die neuesten Erkenntnisse in der präoperativen Diagnostik (Ultraschall, Szintigraphie, ggf. Zytologie), um Sie individuell zu beraten, ob und wann eine Operation für Sie sinnvoll ist.

Auch bei Vergrößerungen und Überfunktion der Nebenschilddrüsen (Hyperparathyreoidismus) sind wir für Sie da. Wenn die Überfunktion im Rahmen einer Dialysebehandlung aufgetreten ist, stimmen wir uns eng mit den Kollegen der Abteilung für Allgemeine Innere Medizin und Nephrologie  (Prof. Dr. Mark Dominik Alscher) im Hause ab. Die Kryokonservierung (Einfrieren) von Nebenschilddrüsengewebe zur späteren Verwendung können wir regelhaft anbieten.

Nebennierenveränderungen sind im Gegensatz zu den Schilddrüsenerkrankungen selten. Für eine differenzierte Therapie der Nebennieren ist somit eine besondere Erfahrung notwendig und vor allem die enge Zusammenarbeit mit den Kollegen der Endokrinologie (Hormondiagnostik). Diese können wir Ihnen bei uns in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie (Prof. Dr. Jörg G. Albert) im Hause jederzeit anbieten.

Prof. Dr. Marc-H. Dahlke und sein Team berät Sie gerne, ob bei Ihnen ein operativer Eingriff notwendig ist. Wir arbeiten für alle Patienten gerne unkompliziert mit ihrem Haus- und Facharzt zusammen. Kontaktieren Sie uns auch jederzeit für eine Zweitmeinung.

Team der Sprechstunde Endokrine Chirurgie

Ansprechpartner von links nach rechts:
Dr. Marina Münch, Dr. Yorick Söder, Dr. Tobias Leibold,
Prof. Dr. Marc-H. Dahlke

Zur Vermeidung der Stimmbandnervenverletzung führen wir in der Abteilung schon seit dem Jahr 2001 das so genannte Neuromonitoring des Rekurrensnerven bei allen Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsen-Operationen durch. Mittlerweile steht uns auch ein kontinuierliches Monitoring zur Verfügung, welches im Hause mitentwickelt wurde. Sowohl für Schilddrüsen- als auch für Nebenschilddrüseneingriffe nutzen wir auch die sofortige pathologische Untersuchung während der Operation (Schnellschnitt) und können Ihnen so einen maßgeschneiderten Eingriff anbieten. Wenn notwendig, können wir die Weiterbehandlung in unserer Abteilung für Radiologie und Nuklearmedizin für Sie organisieren.

Infobox

Robert-Bosch-Krankenhaus
Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Telefon 0711/8101-3416
Telefax 0711/8101-3782