Gynäkologisches Krebszentrum

Allgemeine Diagnostik

Bei Verdacht auf eine gynäkologische Krebserkrankung erhalten Sie zur weiteren Diagnostik einen Termin, bei dem bereits erste Untersuchungen, z. B. mit einem speziellen Ultraschall, durchgeführt werden können. Es wird mit Ihnen besprochen, welche weitergehende Diagnostik notwendig ist.

Sämtliche Untersuchungen sind am Robert-Bosch-Krankenhaus möglich. Sollten Gewebeproben erforderlich sein, so können diese in örtlicher Betäubung oder einer Kurznarkose im ambulanten Operationszentrum unseres Hauses durchgeführt werden.

In der Abteilung für Labormedizin, welche die Gewebeproben untersucht, stehen die modernsten diagnostischen Verfahren zur Verfügung. Sollte sich der Verdacht auf eine Krebserkrankung bestätigen, ist ggf. eine Suche nach Metastasen (Absiedelungen des Tumors) mittels radiologischer Verfahren erforderlich. Auch hierfür stehen modernste bildgebende Geräte wie Röntgen, Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT), Positronen-Emissions-Tomographie (PET) oder auch die nuklearmedizinische Szintigraphie zur Verfügung.

In Einzelfällen kann zusätzlich eine Magen-, Darm- oder Blasenspiegelung erforderlich sein, welche selbstverständlich ebenfalls in unserer Klinik durchgeführt werden kann.

Die Untersuchungsergebnisse werden dann im so genannten Tumorboard, in welchem alle beteiligten Spezialisten zusammenkommen, vorgestellt und es wird ein Behandlungsvorschlag gemacht. In einem ausführlichen persönlichen Gespräch erklären wir unseren Patientinnen die im individuellen Fall beste Behandlungsmethode, die neben der Operation auch eine Bestrahlung oder Chemotherapie umfassen kann.

Verlaufskontrolle durch Tumormarker

Die gynäkologischen Tumoren gehen oft mit einer Erhöhung spezieller Werte im Blut einher. Dies sind die so genannten Tumormarker. Die Tumormarker werden vor jeder Therapie routinemäßig bestimmt.

Nach einer erfolgreichen Operation sinkt ein erhöhter Wert im Regelfall rasch ab. Bleibt der Tumormarkerwert im Normbereich, ist ein Rückfall unwahrscheinlich.

Infobox

Keyvisual Gynäkologisches Krebszentrum

Kontakt und Auskunft Gynäkologisches Krebszentrum

Claudia Schütte, Sekretariat

Telefon 0711/ 8101-3467
Telefax 0711/ 8101-6148

Hotline für Patientinnen

Montag bis Freitag
8 bis 15.30 Uhr
Telefon 0711/ 8101-3466

Robert-Bosch-Krankenhaus

Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart

Zertifizierung

Logo Deutsche Krebsgesellschaft

Das Gynäkologische Krebszentrum am Robert-Bosch-Krankenhaus erfüllt die durch die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. definierten Qualitätskriterien.