Dienstag, 29.11.2022, 16:00 Uhr
Robert-Bosch-Krankenhaus

Ethik-Café Eine Veranstaltungsreihe des Klinischen Ethikkomitees

4. Ist Sterben wieder legitim - am Beispiel der Triage?
Vor der Pandemie stellten wir uns die Frage, ob Sterben noch legitim ist. Darf es überhaupt sein im Rahmen einer sich stets verbessernden Medizin, die immer mehr zum Erhalt des Lebens zu leisten vermag? In diesem Ethik-Café möchten wir nun ganz anders fragen: Ist Sterben in Zeiten
einer Pandemie wieder legitim? Ist es gerechtfertigt, Leitungen von Pflegeeinrichtungen dazuaufzufordern, das Abfassen von Patientenverfügungen durch Bewohnerinnen und
Bewohner zu forcieren, um Triage-Situationen in den Kliniken vorzubeugen? Dürfen wir bisher überhaupt von „Triage“ in den Kliniken sprechen oder darf eine Behandlung jenseits einer Intensivstation möglich und ein Sterben im Rahmen einer Comfort Care erlaubt sein? Ist Sterben tatsächlich legitim? Wieder legitim? Was steht für wen auf dem Spiel?

Weitere Informationen finden Sie hier.

Termin

Dienstag, 29. November 2022, 16 bis 17.30 Uhr

Ort

Robert-Bosch-Krankenhaus, Atrium, Raum wird kurzfristig bekannt gegeben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich schriftlich oder telefonisch unter bildungszentrum -|- @ -|- rbk.de mit Namen an. Die aktuellen Hygienemaßnahmen aufgrund der Coronapandemie werden Ihnen dann mitgeteilt. Sollte das Ethik-Café Online stattfinden, wird Ihnen der Link nach der Anmeldung zugesendet.